Monolithbehälter – eine saubere Sache

Monolithbehälter – eine saubere Sache

Jahrtausendelang haben sich die Menschen mit zwei zentralen Fragen beschäftigt: Wie spare ich Trinkwasser und wie entsorge ich mein Abwasser? Heutzutage gewinnen diese Themen immer mehr an Bedeutung. Doch es gibt Lösungen, die sich seit Langem bewährt haben. Zentraler Bestandteil sind dabei Monolithbehälter. Sie bilden den Kern jeder Anlage — egal, ob es sich um Regenwasserzisternen, Retentionszisternen oder Kleinkläranlagen handelt.

Unverzichtbar: wasserundurchlässiger Beton.

Die Herstellung von monolithischen Behältern für Regenwassernutzung und Abwasserentsorgung im häuslichen Bereich ist mittlerweile ein nicht mehr wegzudenkender Bereich in unserem Fertigteilwerk. Wir produzieren aus hochwertigem und wasserundurchlässigem Beton C35/45, dem Garanten für eine lange Lebensdauer und dauerhafte Dichtigkeit.

Sowohl breites Sortiment als auch Sonderlösungen.

Unsere Monolithbehälter sind für alle typischen Verkehrslastfälle bemessen und geprüft. Doch auch Sonderlösungen für Schwerlastbedingungen sind realisierbar. Bei hohen Grundwasserständen verhindern das hohe Materialgewicht und eine zusätzliche Auftriebssicherung das Aufschwimmen der Behälter. Darüber hinaus bieten wir ein großes Sortiment an Zubehör für Komplettlösungen sowohl für Regenwassernutzung als auch für Kleinkläranlagen bis 50 EW.

Regenwasserzisternen
Regenwasserzisternen
Retentionszisternen
Retentionszisternen
Kleinkläranlagen
Kleinkläranlagen

Regenwasserzisternen

Regenwassernutzung ist schon seit vielen Jahrtausenden bekannt, in vielen Ländern sogar lebensnotwendig. Bei der Technologie zur Regenwassernutzung ist Deutschland weltweit führend. Das hohe Umweltbewusstsein in Deutschland und die steigenden Wassergebühren veranlassen immer mehr Hausbesitzer, diese sinnvolle Technik zu installieren.

Bis zu 50 % Trinkwasser sparen

Durchschnittlich 140 Liter Wasser verbraucht jeder von uns in Deutschland Tag für Tag. Und ohne Regenwassernutzung ist das ausschließlich wertvolles Trinkwasser. Das sind über 200.000 Liter im Jahr für einen Vier-Personen-Haushalt. Wie und mit welchem Aufwand heute unsere lebensnotwendigen Ressourcen hergestellt werden, geht uns alle an. Trinkwasservorräte sind lebensnotwendig und müssen daher auch in Zukunft gesichert bleiben. Machen Sie sich unabhängiger von den Wasserversorgern und nutzen Sie Regenwasser! Das ist gut für die Umwelt – und noch besser für Ihr Portemonnaie.

Retentionszisternen

Bei der Planung neuer Baugebiete haben Kommunen bei der Dimensionierung der Abwasser- und Regenwasserableitungen häufig mit hohen Kosten zu rechnen. Bestehende Systeme müssten aufgrund des zusätzlichen Wasseranfalls erweitert oder komplett neu erstellt werden. Eine Möglichkeit, diese Kosten zu senken, ist der Einsatz von sogenannten Retentionszisternen. Diese Zisternen puffern das anfallende Regenwasser, geben es kontrolliert wieder ab und entlasten so die Kanäle.

Das jeweilige Gesamtvolumen von Retentionszisternen teilt sich auf in:

Retentionsvolumen
Die Dimensionierung hängt von den jeweiligen Auffang-flächen und den örtlichen Niederschlagsmengen ab und wird von Planungsbüros festgelegt. Ein Teil des Regenwassers wird dosiert über eine Ablaufdrossel an die Kanalisation abgegeben.


Nutzvolumen
Das übrige Wasser kann vom Hauseigentümer für die WC-Spülung, die Waschmaschine oder zur Gartenbewässerung genutzt werden.

Kleinkläranlagen

In vielen Regionen Deutschlands gibt es keine zentrale Abwasserentsorgung. Doch auch auf Grundstücken ohne Kanalanschluss soll das Abwasser nach EU-Richtlinien ordnungsgemäß entsorgt werden. Das MEIER SBR-Klein-kläranlagensystem KLARO bietet Ihnen die Möglichkeit, im privaten Bereich Klärtechnik zu nutzen, die mit einer Reinigungsleistung von bis zu 99 % Groß-Klärwerken
nahezu ebenbürtig ist.

Zuverlässige und bewährte Technik

Mit unserem langlebigen, monolithischen Betonbehälter sind Sie immer auf der richtigen Seite, denn Sie nutzen mit dem zugelassenen SBR-System KLARO zuverlässige und bewährte Technik auf dem neuesten Stand. Diese intelligente Anlagentechnik arbeitet leise und äußerst zuverlässig. Unsere SBR-Kleinkläranlage hat eine Leistungsfähigkeit für Kläranlagen, welche die Ablaufklassen C (Kohlen-
stoffelimination), N (Nitrifikation), D (Denitrifikation), D+H (Hygienisierung) und D+P (Phosphorelimination) erreichen.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • hochwertiger und wasserundurchlässiger Beton als Garant für eine lange Lebensdauer und dauerhafte Dichtigkeit
  • für alle typischen Verkehrslastfälle bemessen und geprüft
  • hohes Materialgewicht und zusätzliche Auftriebssicherung verhindern bei hohen Grundwasserstönden das Aufschwimmen der Behälter
  • großes Sortiment an Zubehör für Komplettlösungen (für Regenwassernutzung und Kleinkläranlagen bis 50 EW)

Ihr Ansprechpartner

Reiner Mertl
Telefon 09186 918-142
Telefax 09186 918-143
E-Mail


Informationen